AKKUMULATION

13 / 12 / 00 – 02 / 02 / 01

Installation von Michael Walter

Die Installation besteht aus einer Tapete, die sich komplett über drei Wände des Galerieraumes zieht und eine pornographische Akkumulation als Ornament darstellt. Träger des Ornaments ist die Masse aus unendlich vielen einzelnen, gesichtslosen Kopulationen. Sie sind sich Selbstzweck und das Individuum wird Partikular. Ein Liniensystem, das nichts Erotisches mehr meint, sondern allenfalls den Ort des Erotischen bezeichnet.

In der Mitte des Raumes befindet sich ein vergoldeter Tisch, an dem gegessen wird. Das Menue besteht aus kulinarischen Anhäufungen, oder Teppichen, verschiedenster Strukturen, Farben und Konsistenzen in einem Verband von Form und Geschmack .

TAFEL 7 ESSEN 7 FÜTTERN

04 / 07 / 00 bis 28 / 07 / 00

Performance und Installation von Ulla Rauh und Ruth Pieper

Die Arbeit der Gruppe TAFEL 7 interpretiert die Lebenserhaltenden, kommunikativen und erotisch – sexuellen Anteile von ESSEN

ZWANG940

Hier präsentiert TAFEL 7 ihre neue Arbeit zur Extremform des ESSENS – das FÜTTERN.
HINGABE, FÜRSORGE, GENUSS und ZWANG – vier FAHNEN versinnbildlichen in großen, farbigen Lettern die Spannbreite dieser Form der Nahrungsaufnahme.

Vier FÜTTERMÖBEL veranschaulichen die elementaren Aspekte des Fütterns. In den INTERPRETATIONSSTÜCKEN, die als ritualisierte Handlung die Rauminstallation konkretisieren und das Publikum herausfordern, werden diese Objekte zum künstlerischen Gebrauchsgegenstand.

 

TAUSCHLAG UND BRUNFTBRAND

23 / 05 / 00 bis 30 / 06 / 00

Jagdinstallation aus pvc – Folie von D. Zende

Menue zur Ausstellung:

MAIBOCK : Wildessen in 5 Gängen
Ungarische Försterinsuppe
Pochierter Rehrücken mit Kürbisravioli
Hausgemachte Crèpinettes (Netzwürstchen) vom Reh
Geschmorte Rehkeule in Rotwein mit Spätzle
Limonen – Sauerrahmparfait mit Vanillesabayon
Die Speisen kommen in alter Tradition als “Plattenservice” auf den Tisch,
in zum Teil speziell für diese Gerichte gemachten Gegenständen

www.f-i-t.org